GEMEINSAM STARK –
VIELE KÖPFE, EIN TEAM

Das Umweltmanagement sowie die Inhalte der Umwelterklärung gelten für die folgend aufgeführten Unternehmen an den in der Tabelle angegebenen Standorten. Sie werden im Folgenden gesammelt mit dem Begriff Hannover Airport beschrieben.

Das Umwelt­management und die Umwelterklärung um­fassen alle Tätigkeiten und Dienst­leistungen sowie den Betrieb von Anlagen und Ein­richtungen im Luftsicherheitsbereich und von Anlagen, Einrichtungen und Gebäu­den im öffentlichen Bereich, die eigens genutzt werden.

Bild oben: Dr. Raoul Hille, Geschäftsführer Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH (Mitte)
Gero Seidler, Geschäftsführer Hannover ­Aviation Ground Services GmbH
und Geschäftsführer Aircargo Services Hannover GmbH (rechts)
sowie Eric Engelhardt, Geschäftsführer AirITSystems GmbH (links)

Geltungsbereich
Standort(e)
 
     
Unternehmen
 
 
Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH (FHG)
(ausgenommen die Beteiligungen Aviation Handling Services GmbH, Gastro­nomie Flughafen Hannover GmbH, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Langenhagen Flughafen mbH und Hannover Marketing und Tourismus GmbH)
Hannover
 
Hannover Aviation Ground Services GmbH (AGS)
Hannover / Berlin
 
Aircargo Services Hannover GmbH (ASH)
Hannover
 
AirITSystems GmbH (AirIT)
(ausgenommen die Tochterunternehmen TOPSONIC Systemhaus GmbH und ANS Active Network Systems GmbH)
Hannover / Berlin / München / Frankfurt
 

FLUGHAFEN HANNOVER- LANGENHAGEN GMBH (FHG)

Von Hannover in die ganze Welt – nichts ist leichter als das. Unser Flugangebot bedient klassische Sonnenziele und alle wichtigen europäischen Umsteigepunkte. Über sechs Millionen Passagiere starten und landen hier jährlich.

Rund um die Uhr in Bewegung – 365 Tage im Jahr. Unsere 24-Stunden-Betriebsgenehmigung macht den Norden mobil. Guter Service und reibungsloser Flugverkehr: Die Infrastruktur am Hannover Airport schafft beste Voraussetzungen dafür. Dank Parallelbahnsystem und CAT-III-Anflugverfahren.

Auto oder Bahn, nah oder fern? Der Hannover Airport bietet Fluggästen und Besuchern eine hervorragende Anbindung. Bequem erreichbar von überall.

Der Flughafen ist Jobmotor für die Region und eine der größten Arbeitsstätten in Niedersachsen. Über 10.400 Beschäftigte am Standort bringen die Wirtschaft voran. Wichtige Impulse gibt der Hannover Airport auch für Cargo und Logistik.

 

Der Hannover Airport ist die Muttergesellschaft der in das Umweltmanagementsystem mit auf­genommenen Hannover Aviation Ground Services GmbH (AGS), der Aircargo Services Hannover GmbH (ASH) und der AirITSystems GmbH.

Ihre Gesellschafter sind das Land Niedersachsen, die Landeshauptstadt Hannover und iCON Infrastructure.

Hinzu kommen weitere Töchter und Beteiligungen: die Aviation Handling Services GmbH (AHS), die Gastronomie Flughafen Hannover GmbH (GFH), die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Langenhagen Flughafen mbH und die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG). Diese sind nicht Teil des Umwelt­managementsystems, das sich der Hannover Airport seit 2006 regelmäßig validieren und zertifizieren lässt.


HANNOVER AVIATION GROUND SERVICES GMBH (AGS)

Für sie beginnt die Arbeit, wenn die Passagiere ihre Koffer aufgegeben haben: Die Mitarbeiter der Aviation Ground Services GmbH (AGS) ­bringen das Gepäck in den Flieger. Sie sorgen für einen reibungslosen Gepäckservice – in den Terminals und rund um die Flugzeuge auf dem Vorfeld.

Modernste Technologien und Abfertigungs­­- ge­räte unterstützen sie dabei. Kommt es zu Störungen an den Gepäckförderanlagen, sind sie für deren schnelle Behebung zuständig.

Das Geschehen auf dem Vorfeld muss vielen Vorgaben entsprechen. Bei der Flugzeug­- abfer­tigung erfüllen die AGS-Mitarbeiter die Wünsche der Airlines. Zugleich stellen sie ­sicher, dass ­nationale und internationale ­Vorschriften erfüllt werden. Auf dem Vorfeld stimmt der Service.

Auch für die Steuerung und schnelle Behebung gepäckbedingter Störungen an den Gepäck­förderanlagen sind die Spezialisten der AGS ­zuständig.

In puncto Sicherheit und Technik sind die ­Mit­arbeiter der AGS immer auf dem neuesten Stand. Ein eigenes Trainingscenter sichert die regelmäßige Aus- und Weiterbildung mit inno­vativen Konzepten.

Am Standort Berlin ist die AGS für die Flug­hafen Berlin-Brandenburg GmbH tätig. Hier übernimmt sie wichtige Abfertigungsprozesse an den Flughäfen Tegel und Schönefeld.

Sobald der Flughafen Berlin-Brandenburg in Betrieb geht, wird die AGS auch dort umfang­reiche Dienstleistungen übernehmen.

 

Die AGS ist eine hundertprozentige Tochter­gesellschaft der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH. Sie besteht seit 1995.

Das Qualitätsmanagementsystem der AGS wurde 1997 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert, im Jahr 2010 folgte das Umweltmanagementsystem. Die AGS ist Mitglied im IATA Ground Handling Council und im Zertifizierungsverbund für Management- systeme der Fraport.


AIRCARGO SERVICES HANNOVER GMBH (ASH)

Ein Klick, und schon am nächsten Tag – oder sogar noch früher – wird geliefert. Die Logistikbranche boomt. Die Kombination aus Luft- und Straßenverkehr ermöglicht schnelle Lieferungen von Tür zu Tür. Am Hannover Airport hat die Aircargo Services GmbH (ASH) die Fäden in der Hand.

Sie ist einer der bedeutendsten Handlingsagenten in Norddeutschland für die Im- und Exportabfertigung von Frachtgütern.

Rund um die Uhr erreicht und verlässt Luftfracht das über 10.000 Quadratmeter große Lager. Die Mitarbeiter der ASH sorgen dafür, dass die Güter direkt vom Lkw ins Flugzeug geladen werden können und das Handling den hohen Sicherheitsstandards entspricht. Auch die Organisation kompletter Frachtcharterflüge – vom Kurzstreckenflug bis zu eiligem Schwer­guttransport in großen Flugzeugen – gehört zum Geschäftsfeld.

Ein eigenes Lkw-Liniennetz, das den Hannover Airport mit allen wichtigen europäischen Cargo- Knotenpunkten verbindet, macht die ASH darüber hinaus für viele Kunden zu einem unverzichtbaren Partner in der Logistikkette.

 

1984 wurde die ASH als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH gegründet und 2010 in das Umweltmanagementsystem des Hannover Airport aufgenommen.

Ihr Qualitätsmanagement ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.


AIRITSYSTEMS GMBH

Einen Flughafen zu betreiben bedeutet, die ­gesamte Gebäudetechnik zur Überwachung und Sicherheit, die IT-Infrastruktur sowie optimierte Prozess-Strukturen umweltbewusst und ­lösungsorientiert zu gestalten. Damit der komplexe Flughafenbetrieb mit seinen zahl­reichen sensiblen IT-Prozessen als 24-Stunden- Betrieb tagtäglich gesichert ist. Am Hannover Airport ist hierfür die AirITSystems GmbH (AirITSystems) zuständig.

Seit 2001 plant, realisiert und betreibt AirITSystems individuelle IT- und Sicherheits­lösungen – für jede Branche und jede Unternehmensgröße. Schließlich ist, im Zuge der Digitalisierung, das perfekte Zusammenspiel ­von organisatorischer, technischer und physischer Sicherheit längst nicht mehr nur am Flughafen ein wichtiges Thema.

Das Gemeinschaftsunternehmen der Hannover-Langenhagen GmbH und der Fraport AG beschäftigt rund 200 Mitarbeiter an den Standorten Hannover, Frankfurt, Berlin und München. An den Standorten Hamburg und Düsseldorf ist AirITSystems seit 2019 mit der hundert-prozentigen Tochter Active Network Systems GmbH (ANS) vertreten.

Als Systemhaus, Anwender und Betreiber in einem bietet AirITSystems umfassendes Know-how aus den Bereichen Airport-Lösungen, Netzwerktechnologien, IT-Security sowie Collaboration Solutions. ANS hat ihren Fokus auf den Themengebieten Server/Storage, People- and Fieldtracking, IT-Security und Netzwerke. Seit 2017 ergänzt die hundertprozentige Tochter Topsonic Systemhaus GmbH mit Sitz in Würselen bei Aachen das Portfolio der AirITSystems mit hochwertiger Messtechnik im Bereich der Flug-, Bau- und Industrielärm-Überwachung und der Radardatenverarbeitung. Active Network Systems GmbH und Topsonic Systemhaus GmbH sind nicht Teil des Umweltmanagementsystems.

 

Seit 2007 ist AirITSystems nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Zudem sind die Themen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutzanforderungen dem Unter­nehmen ein hohes Anliegen.

2017 ließ sich die Organisationseinheit Managed Services/Betrieb des Bereichs Netzwerktechno­logien nach der internationalen Norm für Infor­mationssicherheit ISO/IEC 27001:2013 zertifizieren.

Im Jahr 2010 hat sich das Unternehmen dem Umweltmanagementsystem des Hannover Airport angeschlossen.